Yokoy alias Expense Robot sichert sich 1,7 Mio Franken von Swisscom und SIX

Alle vom fünfköpfigen Gründerteam kannte die Mühseligkeiten rund um das Thema Spesen und Firmenkreditkarten nur zu gut: manuelles Eintippen, zeitraubende Kontrollen und Belegen hinterherrennen gehörte zu unserem Alltag. Genau das wollten wir ändern. Das Ziel war klar: maximal fünf Sekunden manuelle Arbeit pro Spese und Firmenkreditkarten Transaktion und keine Arbeitsverschiebung vom Mitarbeiter auf das Finanzteam. Auch sollte sich die manuelle Arbeit auf Spezialfälle beschränken, die von der KI nicht validiert werden können. 

2020_11_20_Seed announcement GIF_Social Media

Nach einer erfolgreichen Prototyp- und Testphase der Cloud-basierten Spesenmanagement Plattform ging Yokoy - damals noch als Expense Robot unterwegs - im September 2019 mit einer ersten Welle an Kunden live. Heute können wir bereits namhafte und global agierende Firmen wie die Swissquote Bank, Kägi, Ameropa oder SkyCell zu unseren Kunden zählen. 

Um unsere Mission weiter voran zu treiben und unser Team entsprechend zu vergrössern haben wir nun in einer von Swisscom Ventures und SIX geführten Seed-Runde 1,7 Millionen CHF unter Beteiligung von Angel-Investoren wie Gian Reto à Porta, Gründer von Contovista und Myke Näf, Gründer von Doodle, eingesammelt.

Die Zukunft von Spesen Management ist hier

Unsere Vision ist es, durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz alle Spesen- und Firmenkreditkarten Prozesse vollständig zu automatisieren, um Zeit und Geld zu sparen, die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu erhöhen, Komplexität zu reduzieren und die Einhaltung von Firmen Vorschriften zu gewährleisten.

Im Gegensatz zu herkömmlichen digitalen Lösungen vereinfacht unsere Technologie des Unternehmens den Prozess für alle Beteiligten des Spesenmanagements - Mitarbeiter, Manager und das Finanzteam - bis hin zur Buchung im ERP-System. Die Flexibilität der Technologie ermöglicht darüber hinaus auch komplexe Firmenstrukturen wie etwa Firmen mit Niederlassungen in unterschiedlichen Ländern, mit verschiedenen Kostenstellen, Systemen und Hierarchiestufen abzubilden.

Swisscom Ventures und SIX als Lead-Investoren zu haben, ist ein starkes Signal für das Interesse des Marktes an unserem Ansatz, den Spesen- und Firmenkreditkarten Prozess von Anfang bis Ende zu digitalisieren. Unser Ziel ist es, die Art wie Firmenausgaben gehandhabt werden, zu revolutionieren, damit sich unsere Kunden auf ihr Tagesgeschäft konzentrieren können - stell dir vor, du zahlst etwas im Namen deines Unternehmens und erhältst innerhalb von Sekunden eine Rückerstattung auf deinem Bankkonto währenddem die korrekte Buchung mit MwSt. bereits im Finanzsystem ist.

Ein erfahrenes Team

"Das erfahrene Yokoy Team hat uns überzeugt, dass ihre Plattform die Ausgaben- und Firmenkreditkarten Prozesse in Schweizer Unternehmen und im Ausland revolutionieren kann", sagt Alexander Schlaepfer, Investitionspartner bei Swisscom Ventures, "wir freuen uns, das weitere Wachstum von Yokoy in diesem noch weitgehend unerschlossenen Markt zu unterstützen". 

Ein Banner für die Partnerschaft zwischen Yokoy und TravelPerk
Featured, Yokoy News - 2 Min Read

Yokoy geht Partnerschaft mit TravelPerk ein, um Reisekostenabrechnungs-Prozesse zu automatisieren

TravelPerk ist eine stark wachsende Business Travel-Management Plattform, die seit einigen...

Yokoy goes Austria. Yokoy goes Europe.
Yokoy News - 1 Min Read

Yokoy expandiert nach Österreich

Yokoy hat neu ein Office in Wien, Österreich. Dies um den DACH-Markt vollständig mit unser...

Banner der FlowExpense Übernahme
Yokoy News - 1 Min Read

Yokoy übernimmt grösste Schweizer Konkurrenzlösung

Seit heute Morgen ist es offiziell: Yokoy übernimmt FlowExpense, die führende Schweizer Sp...

Wir senden dir die neusten Beiträge in deine Mailbox