In die Niederlande und noch viel weiter: Yokoy eröffnet Standort in Amsterdam

Wir setzen unseren Wachstumskurs fort und eröffnen ein neues Büro in Amsterdam. Als Drehscheibe für unsere Aktivitäten in Europa wird uns der Standort dabei helfen, neue Kunden mit unserer auf KI basierenden Spend-Management-Lösung zu bedienen.

Yokoy startet weiter in Europa durch: Nach unserer Expansion nach Österreich und Deutschland eröffnen wir nun ein neues Büro im Herzen von Amsterdam. Der Standort wird uns als europäisches Zentrum dienen und ein vielfältiges Team aus den unterschiedlichsten Bereichen beheimaten – von der Produktentwicklung über Marketing und Vertrieb bis hin zu Customer Success.

Wir stärken unsere Position in Europa

yokoy_peter_van_spaandonk_sqPeter van Spaandonk wird die Expansion als Country Manager und Head of European Sales leiten. Nachdem er zuvor bereits den US-Markteintritt eines niederländischen HR-Tech-Unternehmens gesteuert hat, wollen wir mit ihm in den Niederlanden schnell Fuß fassen. „Mit unserem neuen Standort in Amsterdam bauen wir unsere Position in Europa weiter aus“, sagt er. „Er wird eine entscheidende Rolle bei der Erschließung neuer Märkte spielen und unseren Kunden dabei helfen, ihre Ausgabenmanagementprozesse auf die nächste Stufe zu heben.“

Die Niederlande sind ein absoluter Vorreiter in Sachen digitaler Innovation. Sie gehören nicht nur zu den zehn innovativsten Volkswirtschaften der Welt, auch greifen 92 Prozent aller niederländischen Unternehmen auf SaaS-Lösungen zurück. „Die Niederlande sind den meisten Ländern einfach einen Schritt voraus“, erklärt Peter. „Es geht weniger darum, Unternehmen allgemein von Softwarelösungen zu überzeugen; vielmehr wollen sie wissen, wie sie ihre teilautomatisierten Prozesse weiter optimieren können.“

Ausgabenmanagement auf dem Vormarsch

Der Bereich Finance & Controlling kann ganz besonders von der Automatisierung profitieren: Wenn es um die Verwaltung von Spesen oder Rechnungen geht, sind manuelle Prozesse nicht nur fehleranfällig, sondern auch ein erheblicher Kostentreiber für Unternehmen. Kein Wunder, dass sich der Markt für Ausgabenmanagement-Tools weltweit bereits auf mehr als 200 Milliarden US-Dollar beläuft und stetig wächst – ein eindeutiges Zeichen, dass die Digitalisierung entsprechender Prozesse für Unternehmen immer wichtiger wird. 

Mit unserer Lösung adressieren wir alle Anforderungen, die Unternehmen an das Ausgabenmanagement stellen. „Während viele Lösungen auf dem Markt nur bestimmte Bereiche des Ausgabenmanagements abdecken, bieten wir einen All-In-One-Ansatz, der auf KI setzt“, erklärt Peter. „So schaffen wir den größtmöglichen Mehrwert für unsere Kunden.“

Weiter auf Wachstumskurs

Mit der Eröffnung unseres europäischen Hubs in Amsterdam schlagen wir das nächste Kapitel unserer noch jungen Unternehmensgeschichte auf und setzen das rasante Wachstum der letzten Monate fort. „Unsere Vision einer einfacheren Zukunft wird nur dann Wirklichkeit, wenn wir die richtigen Leute an Bord haben“, sagt Peter und verweist auf einen weiteren Aspekt, der Amsterdam so attraktiv macht: „Wir sind immer auf der Suche nach hungrigen Talenten und Amsterdam bietet ein internationales Umfeld, das Menschen mit vielfältigen Fähigkeiten und Hintergründen anzieht.“ 

Du möchtest über alle Yokoy-News auf dem Laufenden bleiben? Melde Dich für unseren Newsletter an.

Featured, Yokoy News - 2 Min Read

Ein neues Kapitel: Yokoy sammelt 80 Mio. USD in Series B mit Sequoia Capital ein

Nach unserer Series-A-Finanzierung Ende letzten Jahres haben wir die nächste große Finanzi...

Yokoy Dashboard und UBS Kreditkarten
Featured, Yokoy News - 1 Min Read

Yokoy und UBS gehen Partnerschaft ein

Yokoy und die Schweizer Grossbank UBS bündeln unsere Kräfte. Am heutigen UBS CFO Summit, d...

Wir senden dir die neusten Beiträge in deine Mailbox